Tumblelog by Soup.io
  • InaMalajna
  • mofo
  • schwa
  • verschwoerer
  • guyver
  • likeatank
  • cleanout
  • Dunkelkunst
  • thereandbackagain
  • molocheya
  • greendaemon
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

April 15 2018

7196 232a 500
7197 e64e 500

Russische Nachrichten


Kriegsverbrecher!

Die Regierungschefs von USA - Großbritannien - Frankreich haben ohne legitimierenden UN-Beschluss den souveränen Staat Syrien angegriffen, bombardiert und dessen Bürger ermordet.
Für die Behauptungen, dass Syrien Giftgas gegen seine Bürger eingesetzt hat, dafür gibt es keine seriösen Beweise und erst recht keinen UN-Beschluss! Im Gegenteil, auf Grund der derzeitigen Machtposition der syrischen Regierung ist es höchst unplausibel, dass gerade jetzt die syrische Regierung Giftgas einsetzen sollte, wodurch sie sich der Anfeindung der Weltordnung zuziehen würde.
Nachdem die USA ankündigte sich aus Syrien zurück zu ziehen und der Westen nicht mehr eine Absetzung des syrischen Präsidenten Assad als Voraussetzung für eine friedliche Lösung forderte, sind der einzige Nutznießer eines angeblichen Giftgas-Einsatz und der “Vergeltungsschläge” NUR die Rebellen, die gegen die Regierung kämpfen.
Da jeden halbwegs denkenden Menschen dieser Fake klar ist und die westlichen Staaten dennoch Syrien angreifen, muss davon ausgegangen werden, dass der angebliche Giftgas-Anschlag mit Wissen und Duldung der drei Angriffs-Staaten erfolgte, damit diese einen Vorwand haben, um Syrien Völkerrechtswidrig anzugreifen.
Donald Trump, Theresa May und Emmanuel Macron sind Kriegsverbrecher!
Diese drei Despoten nehmen einen Weltkrieg in Kauf, indem sie Lügen nutzen, um ein souveränes Land und deren Verbündete zu attackieren.

Jedes Mal wenn künftig unsere Bundeskanzlerin einer dieser Kriegsverbrecher die Hand gibt und ihre Loyalität bekundet, macht sie sich zu deren Verbündeten.

Das besonders niederträchtige an der Kriegstreiberei der drei Staatschefs ist, dass sie offensichtlich von ihren eigenen innenpolitischen Problemen ablenken wollen.
Donald Trump steht mit seinem eigenen FBI auf Kriegsfuß, weil es gegen ihn wegen angeblicher ausländischer Wahlunterstützung und in seiner Porno-Affäre ermittelt.
Theresa May hat große interne Probleme auf der Insel mit ihrer Brexit-Politik und den Verdacht, dass ihre Regierung vermutlich Facebook-Daten von britischen Bürgern auswerten ließ, um die Wahl zum EU-Austritt zu gewinnen.
Emmanuel Macron steht in Frankreich innenpolitisch mit dem Rücken zur Wand. Bei seiner Wahl zum französischen Präsidenten vor einem Jahr, wurde Macron wie ein heilbringender Messias gefeiert. Inzwischen wurde er und seine Politik von der Realität eingeholt.
Er liegt u.a. mit streikenden Bahnarbeitern und der Gewerkschaft im Clinch und die Studenten rebellieren an den Universitäten gegen seine Politik.

Für alle drei Regierungschefs ist ein spektakulärer Auslandkonflikt eine willkommene Ablenkung von deren innerpolitischen Debakel.
Die Zeiten von Hitler, als man zu dessen Angriffskrieg gegen Polen schwieg, sind vorbei.
In der heutigen Zeit müssen Kriegsverbrecher beim Namen genannt werden: Trump, May, Macron!

7198 2ce8 500


BLÖD

 ASSAD LIESS BLOGGER FOLTERN.

Kritik ist bei manchen Regierungen gar nicht gerne gesehen - da gibts dann schonmal Peitschenhiebe.
Entsprechend den “roten Linien der westlichen Werte” können wir da natürlich nicht zusehen, und bilden idealer Weise “Koalitionen der Willigen”, intervenieren völkerrechtswidrig in den Ländern, bomben alles nieder, stiften Unruhe und Chaos.

* * *

Ach halt - das ist ja in SAUDIA ARABIEN, und nicht in Syrien.
Kann ja mal passieren, kleines Missverständnis.
DANN ist die Sachlage ganz anders - ist halt ein “Königreich”, da laufen die Dinge halt “bissi anders”, Schwamm drüber.

Merken wir eigentlich die Verlogenheit, die uns alltäglich völlig unaufgeregt umgibt?

https://www.mirror.co.uk/news/world-news/homosexuality-alcohol-adultery-here-things-6624107

7199 cee4 500

Nantes Révoltée

Ce n'est pas la reconstitution d'un film de guerre. C'est l'explosion d'une grenade GLI F4, lancée par la gendarmerie sur des civils (ici, des journalistes), dans le bocage de Notre-Dame-des-Landes.

La grenade GLI F4 contient 25 grammes de matière explosive pure : du TNT. Elle produit une importante détonation, un effet de souffle, et projette des éclats qui s'enfoncent dans les chairs. La France est le seul pays d'Europe à utiliser ce type d'armes pour le maintien de l'ordre.

Jusqu'ici, tout va bien …

7200 f70f 500
7202 acee 500

“Do you support the missile attack on Syria?”

“I’m just thankful that Syria didn’t bomb us for poisoning the children of Flint or gassing natives at Standing Rock.”

Flint ist die Stadt mit dem Trinkwasserproblem und Standing Rock waren die Pipeline-Proteste der örtlichen Indianerstämme.


https://blog.fefe.de/?ts=a42dce0a

April 14 2018

6817 6c0f

yeah. american pigs spraying tear-gas made in russia on native americans in north dakota.

you're a real genius.
7203 6389 500

US-amerikanische Außenpolitik zielt auf weltweite Vormachtstellung. Um diese durchzusetzen, sind alle Mittel recht, ist kein Preis zu hoch. Getreu nach Thomas Jefferson, einem der Gründerväter der USA: “Truth is treason in an empire of lies.” – „Die Wahrheit ist Verrat in einem Staat, der auf Lügen aufbaut.“ Um Syrien militärisch anzugreifen, braucht es denn auch nicht mehr als windige Behauptungen.

Hören wir uns US-Kriegsminister „Mad Dog“ („mad“ - verrückt, aggressiv; Anmerkung der Übersetzerin) Mattis an. Er sagte, er habe keine Beweise dafür, dass es letzte Woche einen Chemiewaffenangriff in Syrien gab, er persönlich glaube jedoch, es hätte einen gegeben.

War es nicht so, dass jemand entweder ein religiöser Fanatiker oder ein Ideologe ist, wenn er behauptet, etwas zu glauben, ohne Beweise dafür zu haben? Kein ernsthafter Mensch würde ohne Beweise eine Überzeugung vertreten.

Das wirft die Frage auf, ob Mattis für sein Amt überhaupt geeignet ist. Er ist bereit, die USA in einen Krieg gegen Russland zu führen und das auf der Grundlage einer bloßen Annahme. Das ist Wahnsinn.

Nicht einmal ein unterbelichteter Schwachkopf - der einen höheren IQ zu besitzen scheint als der derzeitige US-Kriegsminister - würde ernsthaft glauben, dass Syrien wenige Stunden vor der Befreiung seiner Bevölkerung aus Duma Chemiewaffen gegen Zivilsten einsetzen würde, für deren Befreiung Soldaten ihr Leben gelassen haben.

Laut RT ist die OPCW (Organisation für das Verbot chemischer Waffen) auf ihrem Weg, das Gelände zu inspizieren. Ich hatte gelesen, dass die USA ein Veto gegen die Ermittlung eingelegt haben. Laut RT hat Washington der OPCW nur erlaubt festzustellen, ob Chemiewaffen zum Einsatz kamen, bei einem positiven Bescheid aber nicht, von wem sie eingesetzt worden waren. Wenn die OPCW gezwungen werden kann zu sagen, dass Beweise für Chemiewaffen gefunden wurden, wird Washington das als Beweis dafür verkaufen, dass Syrien sie eingesetzt hat.

Wie der frühere Leiter der OPCW dargestellt hat, ist die OPCW nicht unabhängig von Washington. Sie sollte es sein, ist es aber nicht. Der brasilianische Diplomat Jose Bustani berichtet, dass ihm John Bolton, der gefährliche neokonservative Kriegstreiber und gegenwärtiger Nationaler Sicherheitsberater von Trump, befohlen habe, von seinem Posten als Generaldirektor der OPCW zurückzutreten. Bustani wies Bolton darauf hin, dass er von den Mitgliedsstaaten der OPCW ernannt worden war und nicht von den USA und weigerte sich zurückzutreten. Hier ist Boltons Antwort: „Ok, mache Dich auf Vergeltungsmaßnahmen gefasst. Bereite Dich darauf vor, die Konsequenzen zu tragen. Wir wissen, wo deine Kinder sind.“

Das ist US-amerikanische Diplomatie, wie sie leibt und lebt. Sie basiert voll und ganz auf Lügen, Bestechung, Drohungen, Zwang, Mord. Erinnern Sie sich noch an den Regierungsbeamten des Außenministeriums, der zum pakistanischen Präsidenten sagte: „Tut jetzt, was wir euch sagen, oder wir bomben euch zurück in die Steinzeit“?

Bolton hat dafür gesorgt, dass Bustani abgewählt wurde. Den Mitgliedern der OPCW waren Zuschüsse aus Washington wichtiger als die Rechtschaffenheit ihrer Organisation.

Für Russland ergibt es keinen Sinn, „internationalen Organisationen“ zu vertrauen, die unter Washingtons Fuchtel stehen.

Für Russland ergibt es keinen Sinn, auf einen gesunden Menschenverstand im Westen zu vertrauen. Gesunden Menschenverstand gibt es nirgends im Westen. Hätte der Westen gesunden Menschenverstand, würde er keine Flottille in den Kampf gegen russische und syrische Streitkräfte schicken.

Für Russland ergibt es keinen Sinn, von „amerikanischen Partnern“ zu sprechen. Ein solcher Partner existiert nicht. Russland hat nur amerikanische Feinde.

Die Neokonservativen, die die US-amerikanische Außenpolitik bestimmen, haben in ihrer Erklärung deutlich gemacht, dass das Hauptziel der US-Außenpolitik das Verhindern eines Aufstiegs Russlands oder jedes anderen Landes ist, das den US-Unilateralismus einschränken könnte. Die Neokonservativen haben mehr als deutlich gemacht, dass Russland verschwinden muss. Es ist für Russland gefährlich, eine so deutliche Warnung zu missachten. Und trotzdem sind russische Journalisten jedes Mal ratlos, wenn ich in einem Interview „neokonservativ“ sage. „Was ist das?“, fragen sie dann.

Wie kommt es, dass russische Journalisten sich dessen nicht bewusst sind, dass die mächtige Interessengruppe - dessen kriegslüsternstes Mitglied und Trumps rechte Hand John Bolton ist - Russland bereits als Ziel von Vasallentum, Eroberung oder Auslöschung ausgemacht hat? Ein Land, das so uninformiert ist, hat keine großen Überlebenschancen.



https://www.rubikon.news/artikel/weltherrschaft-um-jeden-preis

dolcevidas:

henlo just a ~reminder~ that western countries such as the US and UK benefit off of the instability in the middle east and are KNOWN for going into middle eastern countries not to ~spread democracy~ but to cause turmoil. 

don’t forget that the US had a hand in creating the Mujahideen in order to spy on Russia during the cold war, later turning into al qaeda. dont forget that the US government replaced the democratically elected prime minister of iran (the 1953 coup), placing the shah in power, which then spurred the “islamic revolution” of the 1970s, leading to the government that is now in place. all because the prime minister wanted to nationalize iranian oil. dont forget that the iraq war wasnt about ~spreading democracy~ or ~weapons of mass destruction~ or even sadam hussein but because iraq wanted to nationalize their oil. 

the instability in the middle east was created by the United States and other Western countries, and now they’re furthering that instability.

so the us, uk, and french missiles are NOT surprising. trump sending missiles into syria is what EVERY western country has done to the middle east since the 90s and early 2000s. its NOT surprising to see so many praise trump for ~his actions against assad~ when domestic militarization (aka using the excuse of “theyre killing women and children so we MUST fight back !1!”) is a trend in american politics.

i LITERALLy was asked what i thought trump was going to do syria on TUESDAY and i LITERALLY said that he was going to bomb the country

its a cycle that many western media outlets and many white americans REFUSE to acknowledge. and im TIREDT

7205 117e 500
7206 166d 500
6601 6ea5 500
Reposted bybollabolla bollabolla
6602 50e3 500
6603 afee 500
Reposted byYggry Yggry
6604 aeaa 500
Reposted byYggry Yggry
6418 5453 500
6419 7507 500
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl